18. IMGC Holzdorf

  • 1

50 Stunden Flugzeit und 3.250 Streckenkilometer sind das Resumee eines erfolgreichen Wettbewerbs. Neben 90 Teilnehmern aus 12 Nationen war der Fliegerhorst Holzdorf auch das zuhause für 15 unserer Segelflieger. Sie nahmen an der "18. International Military Gliding Competition" teil. Nach 2 Trainingsflügen ging es anschließend an 5 Wertungstagen darum, vorgegebene Strecken mit einer möglichst hohen Durschnittsgeschwindigkeit zu absolvieren. Für uns gingen Lukas (18) und Ann-Kathrein (17) gemeinsam mit den Trainern Bent und Tobias in der Mixed-Class an den Start. Als zweites Team flogen Tanja und Hanso mit ihrem "Cirrus" in der Club-Klasse. 

  • 7

Der im 2-Jahresrhythmus stattfindende Wettbewerb wird durch die Bundeswehr Flugsportvereinigung ausgetragen und dabei aktiv durch die Bundeswehr unterstützt. Die gute Infrastruktur auf dem Fliegerhorst Holzdorf ermöglicht einen reibungslosen Ablauf eines solch großen Wettbewerbs. Wir als Sportfluggruppe nutzen alle zwei Jahre die Möglichkeit, mit zwei jungen Piloten an diesem Wettbewerb teilzunehmen, um diese an die Wettbewerbsfliegerei heranzuführen und weitere Erfahrungen im Streckenflug zu ermöglichen.

  • 2
  • 5
  • 6
  • Unbenannt

Der längste Flug führte uns in Richtung Polen, wo es nach den Ratschlägen der erfahrenen Piloten thermisch sehr gut sein soll. Dort angekommen war die Wetterlage eher "tricky" berichten Lukas und Bent. Durch eine große Wolkenabschirmung konnte sich die Thermik hier nur sehr schwer entwickeln und damit beeinflusste dieser gute 120km lange Streckenabschnitt die bis dorthin gute Schnittgeschwindigkeit negativ. 
Nach dem 5:20 Stunden langen Flug und 460 zurückgelegten Kilometern freuten sich die beiden Piloten auf ein Eis und ein kühles Getränk, um die neuen Erfahrungen und Eindrücke noch einmal revue passieren zu lassen.

  • 1
  • 4

Tage, die fliegerisch uninteressant waren, nutzten wir für verschieden Aktivitäten auch mit befreundeten Fliegerkameraden. Neben einem Badesee direkt neben dem Flugplatz und einem Eiscafe im nächsten Ort, standen auch einige Runden auf einer Kartbahn und das dort sehr bekannte "Weinfest" auf dem Programm.